Amaretto-Kirsch Maulwurfshügel | VEGAN |

Und wieder ein Geburtstag. Diesmal meine Mum. Und dieses Jahr sogar ein runder Geburtstag, den sie auch feiern wird heute Abend :)
Dafür hab ich einen leckeren Maulwürfshügel gebacken, aber keinen normalen. Ich hab einen mit leckeren Amaretto Kirschen gemacht. Jammi.
Später muss ich noch Salat und Blätterteig fertig machen.
Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Danke dass ihr meine kleine Seite regelmäßig besucht. Auf viele weitere Rezepte im neuen Jahr <3

Amaretto-Kirsch Maulwurfshügel <3
Teig für eine ca. 26er Kuchenspringform

Boden:
- 250g Weizenmehl
- 190g Zucker
- 2 TL Backpulver
- 1 Pk. Vanillezucker
- 1 TL Natron
- 40g Backkakao

- 260ml Wasser
- 6 EL Öl
- 1 EL Apfelessig

- Fett für die Form

Füllung:
- 1 Glas Sauerkirschen (800g)
- der Saft der Sauerkirschen (ca. 350-400ml)
- 2 gehäufte EL Stärke
- 50ml Amaretto

- 200g aufschlagbare Pflanzensahne (z.B. Leha universelle Schlagcreme)
- 3-5 TL San Apart Sahnesteif
- Puder-Zucker nach persönlichen Geschmack(aber nur, wenn die Sahne nicht ohnehin schon gesüßt ist wie z.B. bei Soyatoo der Fall)
- 2 Pk. Vanille Zucker (wenn die Sahne noch nicht fertig gesüßt und mit Vanille ist)
- optional: etwas Puddingpulver
- 50-100g Zartbitter Schokoraspe

- Backkakao


* zuerst die trockenen und flüssigen Boden Zutaten getrennt voneinander mischen. Danach zusammen zu einem glatten Teig rühren.
* den Teig in eine gefettete Springform verteilen und bei ca. 170 Grad ca. 25-30 Minuten. Am besten mit einem Messer in die Mitte pieksen und schaun, ob der Teig auch in der Mitte schon fertig gebacken ist
* direkt wenn der Kuchen aus dem Backofen kommt, noch in der Form einen schmalen Rand leicht einschneiden, da wo er dann ausgehöhlt werden soll. Dann den Kuchen kurz abkühlen lassen, aber im noch warmen Zustand ca. 1 cm tief aushöhlen. Schmalen Rand stehen lassen und aufpassen, nicht zu tief zu graben. Die Brösel aufheben, die kommen später wieder über den Kuchen :)
Sauerkirschen durch ein Sieb gießen und vom Saft trennen, Speisestärke mit dem Kirsch-Saft glatt rühren. Den restlichen Saft zum Kochen bringen, die Speisestärke hineingeben und aufkochen lassen, bis alles andickt. Nun die Kirschen hineingeben und etwas abkühlen lassen, mit Amaretto vermischen
* die Kirschmasse auf dem Kuchen verteilen
* die Pflanzensahne (zusammen mit dem Zucker) aufschlagen. Die Masse sollte relativ fest werden und auch bleiben, damit der Kuchen später nicht so in sich zusammen fällt. Deswegen gebe ich noch Sahnesteif dazu und mix es gut durch.
* die Schokoraspel vorsichtig mit der Sahne vermischen und dann die Sahne kuppelförmig auf dem komplett abgekühlten Kuchen verteilen
* nun die Kuchenbrösel über die Sahne verteilen und zum Schluss noch mit etwas Backkakao bestreuen. 
Fertig. Im Kühlschrank aufbewahren :)





Kokos-Ananas Torte | VEGAN |


Mein kleiner Bruder hat heute Geburtstag und dafür hab ich wieder eine kleine Torte gebacken. Diesmal gab es eine Kokos-Ananas Torte oder auch Raffaello- oder Pina Colada Torte. Ist optisch nicht so schön geworden, ich hab einfach kein Händchen für Torten, aber geschmacklich war sie gut :)

Kokos-Ananas Torte <3
für eine ca. 18-20er Springform

Boden:
- 230g Weizenmehl
- 50g Zucker
- 50g Rohrohrzucker
- 1/2 Pk. Backpulver
- 1 Pk. Vanille Zucker
- 1 TL Natron
- Prise Salz

- 240ml Soja-Drink
- 3 EL Öl
- 1 EL Apfelessig

Zudem
- 300g (1 Pk.) Soyatoo Pflanzensahne oder andere Pflanzensahne, z.B. Leha universelle Schlagcreme
- Sahnesteif z.B. San Apart
- Dose Ananas ungesüßt oder mit wenig Zucker oder noch besser frische Ananas
- Kokosraspeln
- Mandeln gehobelt
- 12-14 Nuss-Kokos Schneebällchen
- Aprikosenmarmelade, am besten eine die nicht zu süß ist
- Schokosplitter, Zartbitter

* zuerst die trockenen und flüssigen Zutaten für den Boden einzeln vermischen und dann zusammen zu einem glatten Teig rühren
* 2/3 des Teigs in eine gefettete Springform geben und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Dieser Boden wird dann geteilt, so dass ihr 2 Böden habt. Der Rest des Teigs wird nun auch noch gebacken. So dass am Ende 3 Böden vorhanden sind. Sollte sich in der Mitte ein kleiner Hügel bilden, den einfach gerade abschneiden. 
* Sahne mit Sahnesteif (und ggf. Zucker & Vanille Zucker, sofern ihr ungesüßte Sahne verwendet) aufschlagen
* Ananas in kleine Stücke schneiden und abtropfen lassen
* Auf dem unteren Boden nun zuerst Marmelade verteilen, dann Ananas, Sahne und zwei zerbröselte Nuss-Kokos Schneebällchen. Nun den zweiten Boden drauf geben und vorgehen wie beim ersten Boden. Den letzten Boden oben drauf setzen und die restliche Sahne nun oben und rundherum verteilen
* Nuss-Kokos Scheebällchen, Ananas, Mandeln, Kokosraspeln und Schokosplitter verteilen
Fertig :) 




Weiche Früchtebrötchen | VEGAN |


Diese Früchtebrötchen sind etwas zeitaufwendig. Aber es lohnt sich. Sie schmecken süß, säuerlich und sind total jammi. Sie eignen sich auch super als kleines, leckeres Mitbringsel :)

Weiche Früchtebrötchen <3
16 Portionen

- 1 Würfel Hefe
- 150ml Soja Drink, warm
- 450g Weizenmehl
- 90g Zucker
- 2 TL Salz
- ca. 185ml Leinsamengel aus 30g Leinsamen + ca. 250ml Wasser (nicht aufgeschlagen)
- 130g Alsan
- 100g Früchte Mix ( dies Fertigmischung aus Orangeat, Zitronat, kandierte Kirschen & Melonen)
- 70g Rosinen
- Blech mit 16 Vertiefungen (ich hab Muffinbleche genommen) oder selber was basteln aus Backpapier

* Hefe in 5 EL warme Sojamilch auflösen und 10 Minuten stehen lassen
* 130g Mehl, Hefe und restliche Sojamilch mischen und an einem warmen Ort (ich stell sowas einfach immer bei unter 50 Grad in den Backofen ^^) 30 Minuten gehen lassen
* Restliches Mehl & Salz zum Hefegemisch kneten, Mulde bilden und Leinsamengel & Zucker unterkneten, so dass ein weicher, elastischer Teig entsteht. Ggf. noch etwas Mehl dazu geben. Alles nun weitere 45 - 60 Minuten zugedeckt am warmen Ort stehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat
* Früchte Mix und Rosinen unter den Teig kneten, 16 gleichgroße Portionen abteilen und in eingefettete Muffinblechvertiefungen geben und nun nochmal 30 Minuten am warmen Ort gehen lassen
* bei 140 Grad 25 Minuten backen, danach auf 180 Grad hoch stellen und weitere 10-20 Minuten backen, bis die Brötchen hellbraun werden. Ggf. Stichprobe machen, ob der Teig schon durch ist

Nuss-Kokos Schneebälle | VEGAN |


Himmlisch leckere Pralinen, die an Raffaellos erinnern, aber nicht ganz so süß sind. Eignen sich auch super als Geschenk oder Mitbringsel :)

Nuss-Kokos Schneebälle <3
ca. 40 Stück

- 50g Cashewkerne
- 50g Mandeln, blanchiert
- 100-130g Kokosraspeln + Kokosraspeln zum wälzen
- 50g Haferflocken, zart
- 50g gemahlene Mandeln
- ca. 150-250ml Soja Drink
- 3-5 EL Agavendicksaft
- 1 Pk. Vanille Zucker
- 35g Palmin
- ganze blanchierte Mandeln als Kern


* Cashewkerne und Mandeln min. 2 Stunden in Wasser einweichen
* Kerne zusammen mit einem Teil Soja Drink in Mixer geben und zermusen. Bei Bedarf mehr Soja Drink dazu gießen
* Palmin schmelzen lassen
* alle Zutaten zu einem Teig mischen. Er sollte so sein, dass ihr Kugeln formen könnt. Ggf. sonst noch etwas Haferflocken, Kokosraspeln & gemahlene Mandeln dazu geben. Im Kühlschrank werden sie aber später auch noch etwas fester
* nun etwas von der Masse nehmen, einen Mandel Kern in die Mitte drücken und Kugeln formen. Danach in Kokosraspeln wälzen und einige Stunden im Kühlschrank härter werden lassen.
Fertig. Die Kugeln sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Macht die Kugeln nicht zu groß. Ich hab sie etwas kleiner als Raffaellos gemacht.




Müsli-Cookies | VEGAN |


Müsli Cookies <3

ca. 20 Stück

- 300g Studentenfutter
- 100g Haferflocken grob
- 75g getrocknete Aprikosen
- 220g Weizenmehl
- Leinsamenschnee aus 40g Leinsamen + 500ml Wasser
- 75-100g Zucker
- 6 EL Agavendicksaft
- 1 Pk. Backpulver
- 1 Pk. Vanille Zucker

* Studentenfutter im Mixer oder Multizerkleinerer zerkleinern
* Aprikosen in kleine Würfel schneiden
* Mehl, Vanillezucker, Zucker & Backpulver mischen und zusammen mit allen restlichen Zutaten zu einem groben Teig vermischen
* Häufchen auf Backpapier verteilen und bei ca. 170 Grad ca. 25-40 Minuten backen
Die Cookies werden nicht knusprig, sie sind etwas weicher.
Wenn ihr sehr kleine, flache Häufchen macht, könnte es aber dennoch sein, dass die Cookies knuspriger werden, wenn ihr das lieber mögt


Leinsamenschnee als EiSchnee Ersatz | VEGAN |

Man kann aus Leinsamen ganz wunderbar einen Ersatz für Ei-Schnee zaubern. Das ist etwas Zeitaufwendig, aber geht ganz einfach und günstig. Man hat ja nicht immer Ei-Ersatz wie z.B. von Pauly oder "No Egg" im Haus. Angeblich lässt sich aus diesem Leinsamenschnee auch Baiser zaubern. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert und kann deswegen noch nicht viel darüber berichten. Aber wenn man Eischnee für Kekse oder Kuchen braucht, kann man dieses Leinsamenschnee ganz einfach verwenden :)

Leinsamen-Schnee  <3
ca. 1 Liter Ei-Schnee (aufgeschlagen, wie ca. 3 bis 4 Eier)

- 40g Leinsamen
- 500g Wasser
- Sieb

* Wasser zum kochen bringen, Leinsamen hinzu geben und bei geringer Hitze ca. 15-25 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer umrühren
* Das Wasser wird nun langsam andicken und zu einem Leinsamengel werden, ähnlich wie Eiweiß vom Ei. Aufpassen, dass ihr das ganze nicht zu lange köchelt, das Gel darf nicht zu dick werden sonst könnt ihr ihn nur noch schwer durch das Sieb drücken
* Leinsamengel durch ein Sieb drücken und danach im Kühlschrank abkühlen lassen
* die abgekühlte Masse mit einem Handmixer 4-7 Minuten kräftig aufschlagen


Elisen-Lebkuchen | VEGAN |

Lebkuchen sind eigentlich mein Untergang :D Wenn ich mir eine Packung kaufe, dann vertilg ich die auch meistens in kürzester Zeit. *g* Ich liebe Lebkuchen. Leider, oder zum Glück für meine Figur xD, sind die meisten Lebkuchen im Supermarkt nicht vegan. Oft ist Butterreinfett enthalten, manchmal sogar noch weitere tierliche Inhaltsstoffe... Konkret weiß ich aber, dass es z.B. von Manner leckere, vegane Lebkuchen gibt. So z.B. Marmeladen Knöpfe, Lebkuchen Brezerl & Powidl Knöpfe. Also falls ihr mal keine Lust habt zum backen und auf die schnelle welche sucht, die von Manner kann ich empfehlen. Sind sehr lecker :)
Heute habe ich aber selber welche gebacken. Und ich musste mich zusammenreißen, nicht schon den rohen Teig aufzufressen xD Soooo jammi <3

Elisen-Lebkuchen <3
ca. 50 Stück (mit kleinen Backoblaten)

- 300g Marzipan
- 100ml warmes Wasser
- 140g Aprikosenmarmelade
- 220g gemahlene Mandeln
- 200g gemahlene Haselnüsse
- 160g Rohrohrzucker
- 30g Agavendicksaft
- 70g Dinkelvollkornmehl
- 50g Weizenmehl
- 50g Orangeat
- 50g Zitronat
- 2 TL Backpulver
- 1 TL Lebkuchengewürz
- 2-3 TL Zimt
- 1/3 TL Piment
- 1/4 TL Kardamon
- 1/4 TL Koriander
- 1/4 TL Muskatnuss
- Prise Salz

Zudem
- Backoblaten
- Zartbitter Kuvertüre
- Mandeln

* Marzipan in Stücke reißen und zusammen mit Marmelade, Zucker, Agavendicksaft und Wasser mit einem Handmixer gut verrühren.
* Orangeat & Zitronat mit einem Messer klein hacken
* Nun alle Lebkuchen Zutaten zusammen mit dem Handmixer und Knethaken zu einem Teig verkneten.
* Den Teig auf Backoblaten verteilen und bei ca. 160 Grad 35-40 Minuten backen
* Lebkuchen abkühlen lassen und mit geschmolzener Zartbitter Kuvertüre überziehen
Fertig :)

Wenn ihr schöne Lebkuchen haben wollt, dauert das verteilen auf den Backoblaten zwar länger, aber es lohnt sich. Das geht am besten indem ihr immer einen Finger leicht in Wasser taucht. So lässt sich der Teig besser und schöner auf der Oblate verteilen, bleibt nicht ständig am Finger kleben und hat am Ende eine schöne, glatte Oberfläche :)


Ajvar-Tofu Nudeln | VEGAN |

Schnelle, leckere Nudel Pfanne mit Ajvar :)

Ajvar-Tofu Nudeln <3
2-3 Portionen

- 125g Vollkorn Nudeln
- 100g Tofu, geräuchert
- 1 kl. Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1 rote Paprika
- 100g Erbsen, gefroren oder aus Konserve
- 175g Ajvar (mild)
- 100ml Hafersahne
- Gemüsebrühe
- 1-2 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Knoblauchgranulat

* Nudeln in Gemüsebrühe gar kochen
* Tofu & Gemüse klein schneiden. Zwiebeln zusammen mit Tofu in Pfanne mit Öl leicht braun anbraten. Paprika und Knoblauch dazu geben und kurz mit anbraten
* Ajvar und Hafersahne mit in die Pfanne geben, Erbsen dazu und mit den Hefeflocken und Gewürzen abschmecken. Wenn die Erbsen gefroren waren, dann einige Minuten leicht köcheln lassen, bis die durch sind
* abgegossene Nudeln mit in die Pfanne mischen
Fertig :)


Hafersahne | VEGAN |


Ich liebe die Hafersahne von Oatly. Leider bekomm ich sie nur im Reformhaus oder Bioladen oder eben vom veganen Versandhandel. Hafersahne kann man aber auch ganz einfach und zudem auch noch kostengünstiger selber machen. Sie wird auch schön dickflüssig, was ich sehr gerne mag. Mit etwas mehr Wasser könnt ihr die selbstgemachte aber natürlich auch dünner machen, wenn ihr das lieber mögt :)
Die Sahne ist ca. 5-7 Tage im Kühlschrank haltbar. Die Sahne ist zum verfeinern, kochen oder für Desserts geeignet. Aufschlagen lässt sie sich nicht.

Hafersahne <3
ca. 500ml

- 100g Haferflocken
- 500ml warmes Wasser
- 1 - 2 EL Öl
- Salz

* Haferflocken mit hälfte des Wasser übergießen und quellen lassen
* Danach das restliche Wasser zusammen mit den Haferflocken, Öl und Salz nach Geschmack in den Mixer geben und gut durchmixen
* Hafersahne durch ein grobes Sieb gießen und danach nochmal durch ein feines Nusstuch oder, wie ich es einfach gemacht hab, durch ein Wäschesäckchen pressen. Die bekommt man z.B. für unter 2 Euro beim DM ;)

Nun habt ihr schöne, dickflüssige Hafersahne. Auch sehr lecker mit frischen Früchten <3 Jammi

Waffeln | VEGAN |

Leckere vegane Waffeln,
die nicht am Waffeleisen kleben bleiben.

Waffeln <3
5-6 Waffeln

- 150g Weizenmehl
- 45-65g Zucker
- 20g Rohrohrzucker
- 1 TL Backpulver
- 1 Pk. Vanille Zucker
- Prise Salz
- 15g Sojamehl

- 130ml Soja Drink
- 50ml Mineralwasser
- 8 EL Rapsöl
- paar Tropfen Butter-Vanille Aroma

* zuerst die trockenen und flüssigen Zutaten getrennt mischen und dann zusammen zu einem glatten Teig rühren
* den Teig nun 20-30 Minuten ruhen lassen
* Waffelteig portionsweise in ein gefettetes Waffeleisen geben und ausbacken. Ich habe nur einmal am Anfang eingefettet und es ist auch danach nichts kleben geblieben. Ich würde aber dennoch empfehlen, nach jedem zweiten oder dritten Durchgang nochmal leicht nachzufetten, damit die Waffeln leichter raus gehen.

Sehr lecker auch mit Puderzucker, Kirschen und Sahne <3


Bärlauch-Nudeln mit Spinat-Knoblauch-Sahne Sauce | VEGAN |


Ich hab im Schrank noch Bärlauch-Nudeln gefunden. Juchu :D Deswegen gab es heute lecker Bärlauch Pasta mit einer tollen Spinat Sauce



Bärlauch-Nudeln mit Spinat-Knoblauch-Sahne Sauce <3
2 Portionen

- 170g Bärlauch Nudeln

Sauce
- 150 Spinat, gefroren
- 1 kl. Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1 EL Alsan
- 1-2 EL Mehl
- 100ml Gemüsebrühe
- 100ml Hafersahne (am besten von Oatly)
- 1-3 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer, Muskatnuss

* Bärlauch Nudeln in Salzwasser bissfest garen
* Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.
* In einem Topf Alsan schmelzen lassen, Zwiebeln dazu geben und glasig anbraten. Nun Knoblauch dazu nochmal kurz glasig werden lassen und dann Mehl einrühren und kurz anschwitzen
* mit Gemüsebrühe auffüllen und gut mit einem Schneebesen verrühren
* Spinat dazu geben und garen lassen. Zwischendurch immer mal umrühren damit nichts festbrennt
* Sahne dazu geben und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Hefeflocken abschmecken
* zusammen mit den Bärlauch Nudeln servieren
Fertig :)

Auberginen-Nudel Auflauf | VEGAN |

An Heiligabend bin ich bei meiner Family und dann wird es wieder Auflauf geben, deswegen teste ich mal etwas neues. Die letzten Jahre gab es immer Gemüse-Nudel Auflauf. Das ist auf Dauer ja etwas langweilig. Aubergine hatte ich schon ewig nicht mehr und so ein Auberginen-Nudel Auflauf ist ne leckere Idee. Mal schaun ob dieser Auflauf ins Finale kommt :D Er schmeckt jedenfalls zum reinlegen göttlich <3 :D


Auberginen-Nudel Auflauf <3
2-3 Portion

- 125g Vollkorn Nudeln
- 1 gr. Aubergine
- 100g Tofu Natur
- 150g Cherry Tomaten
- 1 kl. Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 6 EL Ajvar (mild)
- Sojasauce
- Thymian
- Salz & Pfeffer
- Gemüsebrühe

Hefeschmelz
- 40g Alsan
- 400-500ml Soja-Reis Drink
- 2-3 EL Mehl
- 2 Klecks Senf
- 3-4 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikagewürz, Knoblauchgranulat
- optional : 4-5 EL Wilmersburger Pizzaschmelz


* Aubergine in Würfel schneiden, salzen und in einem Sieb für ca. ne halbe Stunde stehen lassen, damit etwas Flüssigkeit ablaufen kann
* Nudeln in Gemüsebrühe bissfest gar kochen
* Tofu zerbröseln und zusammen mit der klein geschnittenen Zwiebel und Knoblauchzehe in Pfanne mit Öl knusprig anbraten. Danach beiseite stellen
* Auberginen in Öl anbraten
* Tomaten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Ajvar und Thymian, Salz & Pfeffer vermischen
* die Hälfte der Tomatensauce in einer Auflaufform verteilen. Nun die Hälfte der Nudeln darüber geben, dann das Tofuhack, die Auberginen und zum Schluss die restlichen Nudeln und Tomatensauce
* Alsan im Topf erhitzen. Wenn die Margarine geschmolzen ist, das Mehl hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Es bilden sich Klumpen.
* nun die Soja-Reis Milch dazu gießen und schnell verrühren bis alle Klumpen verschwunden sind
* Hefeflocken (Pizzaschmelz) und Senf einrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Ggf. noch ein wenig mehr Pflanzenmilch dazugießen. Das Hefeschmelz sollte cremig, nicht so flüssig aber auch nicht zu fest sein
* Hefeschmelz über den Auflauf verteilen und bei 190 Grad ca. 20 Minuten backen
Fertig :)


Möhren-Linsen Püree | VEGAN |

Ich bin ja nicht so der Beilagen Mensch, deswegen war dieses leckere Püree nun für mich ne Hauptspeise :D Aber es eignet sich natürlich auch wunderbar als Beilage zu nem leckeren Soja-Fleisch Gericht oder so :)

Möhren-Linsen Püree <3
1 Portionen

- 60g rote Linsen
- 3 mittelgroße Möhren
- Gemüsebrühe
- 100ml Wasser
- 4 EL Kokosraspeln
- Salz, Pfeffer, Curry

* Möhren in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Gemüsebrühe kochen bis die Möhren leicht weich werden
* Linsen dazu geben und weitere 10 Minuten garen lassen. Danach die Gemüsebrühe weg gießen und Möhren-Linsen mit einem Stabmixer pürieren
* 100ml Wasser in einem Topf erhitzen, Kokosraspeln dazu geben und einige Minuten köcheln lassen
* Kokosraspeln nun zum Püree geben, alles nochmal durch mixen und mit den Gewürzen abschmecken
Fertig :)
Wer mag kann noch geröstete Zwiebeln oder Porree drüber geben