Chia Samen Waldfrucht Pudding | VEGAN |



Dank des Shop's Regenbogenkreis kann ich nun endlich auch mal Chia Samen testen. Vielen Dank an dieser Stelle. Ich freu mich sehr :)
Wenn ihr auch auf der Suche nach Bio Chia Samen seid oder einen Shop für Rohkost, Superfoods, Stevia, Xylit, Bücher und einiges mehr sucht, dann solltet ihr euch da mal umschauen. Der Shop ist farbenfroh und freundlich aufgebaut, die Versandkosten sind fair und was mir besonders gut gefällt, ein Teil des Erlöses wird für die Erhaltung des Regenwalds gespendet. Wirklich eine schöne und vorbildliche Aktion!

Ihr könnt euch in nächster Zeit also nun auf ein paar Rezepte mit leckeren und sehr gesunden Chia Samen freuen. Wer Chia Samen noch nicht kennt: sie enthalten sehr viel wichtiges Omega 3, Vitamin E, B3, Zink, Eisen, Magnesium, Kalzium und viele weitere wichtige Nährstoffe. Sie quellen wunderbar auf, wenn sie mit Flüssigkeit in Berührung kommen.

Den Anfang macht nun ein Chia Waldfrucht Pudding. Der Pudding ist sehr lecker geworden und eignet sich wunderbar als Dessert oder auch morgens zum Frühstück. Die Chia Samen haben eine tolle, Puddingartige Konsistenz und sind recht geschmacksneutral. Dafür aber eben sehr gesund :)

Chia Samen Waldfrucht Pudding <3
1 Portion

- 1 EL Chia Samen
- 50 ml Nussmilch (oder ein anderer Pflanzendrink nach Geschmack)
- 50g tiefgefrorene Waldfrucht-Beeren
- 1 EL gehobelte Mandelblättchen
- 1 EL Haferflocken
- ein paar ganze Waldfrüchte, Himbeeren oder Brombeeren für das Topping
- 2 -3 EL Soja-Joghurt Natur
- Agavendicksaft
- Zartbitter Schoko Streusel
- Haselnuss Krokant

* Chia Samen in ein Glas geben, die Nussmilch drüber gießen und gut verrühren, ggf. nochmal nach 10 Minuten durchrühren, damit die Chia Samen gut bedeckt sind. Für mindestens 30 Minuten (oder einfach über Nacht) im Kühlschrank quellen lassen
* Beerenmischung auftauen und mit einem Stabmixer pürieren
* die Chia Samen Mischung im Glas sollte nun Puddingartig geworden sein. Hier nun die Haferflocken und Mandelblättchen drauf verteilen.
* Die pürierten Früchte mit ins Glas geben, etwas Agavendicksaft, dann noch den Joghurt vorsichtig drüber geben und zum Schluss ein paar einzelne Beeren, Schokostreusel und Haselnuss Krokant als hübsches und leckeres Topping drauf verteilen.
Fertig :)

Broccoli-Soja-Schnetzel Wok | VEGAN |


Puh, es gab heute ne super leckere Wok Pfanne und ich hab mich regelrecht überfressen :D Aber es war einfach super lecker. Ich kann überhaupt nicht verstehen,wie man Broccoli nicht mögen kann. Broccoli is so lecker und gesund <3

Broccoli-Soja-Schnetzel Wok <3
2-3 Portionen

- 150g Champignons
- 200g Broccoli
- 1 Zwiebel
- 1-2 Knoblauchzehen
- 60g Soja Schnetzel
- 50g Vollkornspaghetti
- ca. 150ml Hafersahne (Oatly)
- Sojasauce
- Gemüsebrühe
- Salz, Pfeffer, Paprika
- 1-2 TL getrockneter Bärlauch
- Öl
- 1 TL Mehl + etwas kaltes Wasser

* Gemüse und Pilze klein schneiden
* Soja-Schnetzel in kochender Gemüsebrühe einweichen
* Nudeln in Gemüsebrühe kochen, bis sie gar, aber noch bissfest sind
* Zwiebel & Knoblauch im Wok mit etwas Öl glasig anbraten
* Broccoli dazu geben, leicht salzen und einige Minuten anbraten. Mit einigen Spritzern Sojasauce ablöschen
* abgegossene Soja-Schnetzel dazu geben und ebenfalls mit anbraten
* Champignons zusammen mit der Hafer-Sahne und den abgegossenen Nudeln in den WOK geben, kurz brutzeln lassen und dann mit den Gewürzen abschmecken
* aus Mehl und Wasser eine Creme anrühren und unter das Gemüse rühren, damit alles etwas andickt
Fertig :)

Apfel-Schoko Muffins mit Nougat Kern | VEGAN |


Gestern hab ich meine Küche mal wieder in ein Schlachtfeld verwandelt und Muffins für einen Geburtstag gebacken. Keine Ahnung wieso, aber wenn ich backe, sieht die Küche echt jedes Mal aus, als wäre ne Bombe eingeschlagen. Davon gibt es nun aber natürlich kein Bild :D
Die Muffins sind super lecker geworden. Schön fluffig, schokoladig mit klebrig, weichen Nougat Kern.




Apfel-Schoko Muffins mit Nougat Kern <3
ca. 12-15 Muffins

Teig
- 250g Weizenmehl
- 100g Zucker
- 2 TL Backpulver
- 1 Pk. Vanille Zucker
- 1 TL Natron
- 2 TL Back-Kakao
- 1 TL Zimt

- ca. 250ml Soja-Reis Drink
- 1 EL Apfelessig
- 80ml Öl

- Puderzucker

Füllung
- 2 kl. Äpfel
- 100g Blockschokolade
- 100g Nougat (am besten aus dem Kühlschrank, damit er sich in kl. Würfel schneiden lässt)

* Zuerst die trockenen und flüssigen Teig Zutaten getrennt voneinander gut vermischen. Danach beides zu einem glatten Teig rühren
* Blockschokolade klein hacken oder mit einem Hammer klein schlagen ;)
* Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden
* Äpfel und Schoko Stücke mit einer Gabel unter den Teig mischen
* den Teig in Muffinsförmchen verteilen
* Nougat klein schneiden und je einen Würfel in die Mitte des Muffins drücken. Oder, wenn der Nougat zu weich ist, mit zwei Löffelchen und Friemelarbeit :P
* bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten backen
* Muffins abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen
Fertig :)

Rote Bete Chips | VEGAN |



Hätte ich vorher gewusst, wie lecker diese Rote Bete Chips sind, dann häts die schon viel eher mal gegeben :D Der typisch, erdige Rote Bete Geschmack verschwindet komplett. Sie schmecken tatsächlich sehr Kartoffel-Chips ähnlich. Hängt natürlich auch von eurer Würzung ab und sie eignen sich super als leichter Snack am Abend oder für Zwischendurch. Sie schrumpfen aber ziemlich zusammen. Das Schälchen auf dem Bild ist die komplette Menge aus 2 großen Knollen. Unbedingt aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Und beachten, dass sie erst knusprig werden, wenn sie abkühlen. Also am besten zwischendurch kurz testen.

Rote Bete Chips <3
1 Portion

- 2 große Rote Bete Knollen
- Öl
- Gewürze nach Geschmack. Ich hab Pommes Gewürzmischung genommen :D

* Rote Bete Knollen schälen und mit dem Lurch Schneider mit Scheibenvorsatz (oder wie das eine Schneideteil da heisst :D) in dünne Scheiben schneiden. Ihr könnt natürlich auch einfach einen Sparschäler nehmen oder mit einem Messer schneiden. Die Scheiben sollten aber nicht dicker als 1mm werden
* Die Chips mit Öl und etwas Salz vermischen und dann auf Backpapier verteilen. Sie sollten nicht übereinander liegen.
* bei 180 Grad 20-40 Minuten backen
* wenn sie fertig sind, auskühlen lassen und nach Geschmack würzen
Fertig :)

Paprika-Tofu-Knusper Salat | VEGAN |



Einfach kann so lecker sein. Was einem so einfällt, wenn man Kochfaul ist, aber dennoch gesund und Low Carb essen will :D Perfekt für den Abend oder auch einfach für Zwischendurch :)

Paprika-Tofu Knusper Salat <3
1 Portion

- 1 rote Paprika
- 100g Tofu Natur
- 1 EL Vollkornsemmelbrösel
- getrocknete Salatkräuter
- Soja Sauce
- Salz, Pfeffer, Paprika
- Öl

* Tofu in kleine Würfel schneiden und in Pfanne mit Öl knusprig braun anbraten
* mit Soja Sauce ablöschen, mit den Gewürzen abschmecken und nochmal kurz weiter braten
* Paprika in kleine Würfel schneiden und zusammen mit Tofu, Vollkornsemmelbrösel & getrockneten Salatkräutern vermischen
Fertig :)

Champignon-Rühr-Tofu | VEGAN |



Heute war wieder einer dieser Tage, an denen ich absolut keine Lust habe zu kochen. Da muss es dann noch schneller gehen als sonst. Im Kühlschrank standen allerdings noch Champignons, die auf ihre Verarbeitung warteten, also gabs schnell gemachten, aber sehr leckeren Champignon-Rühr Tofu.





Champignon-Rühr-Tofu <3
1 Portion

- ca. 250g frische Champignons
- 100g Tofu Natur
- 2 Frühlingszwiebeln
- Sojasauce
- getrocknete Salatkräuter
- Paniermehl
- Pfeffer
- Kala Namak

* Champignons in kleine, feine Würfel schneiden und in Pfanne mit Öl anbraten, bis die Flüssigkeit aus den Champignons verdampft ist
* Champignons in der Pfanne zur Scheibe schieben und den Tofu in die Pfanne bröseln. Kurz anbraten und mit einem kleinen Spritzer Sojasauce ablöschen. Champignons und Tofu zusammen nochmal anbraten
* Frühlingszwiebel klein schneiden und zusammen mit etwas Paniermehl, ein paar Salatkräutern und Pfeffer in die Pfanne geben
* mit etwas Kala Namak abschmecken und direkt servieren
Fertig :)



Schnitzel | VEGAN |



Heute war mir total nach was Deftigem. Aber ich hab mich zusammen gerissen und die Blätterteigrolle im Kühlschrank gelassen :D Stattdessen gab es lecker Schnitzel. Heute mal mit kleinen Änderungen und es ist sehr, sehr lecker geworden.

Schnitzel <3
1 Portion

- 1 Soja Big Steak
- Sojasauce
- Liquid Smoke (Raucharoma)
- 200-400ml Gemüsebrühe (je nachdem wie groß euer Topf ist, das Schnitzel muss nicht schwimmen, sollte aber bedeckt sein)
- 1/2 TL Hefeextrakt
- Grillgewürzmischung
- Hähnchengewürzmischung
- viel Knoblauchgranulat
- Pfeffer
- Paprikagewürz
- 3 TL Mehl
- 3 TL Stärke
- etwas Wasser
- Paniermehl
- Öl

* Soja Big Steak in Topf mit Wasser geben und aufkochen. Einige Minuten ziehen lassen, bis es schön aufgeweicht ist. Danach abgießen und zweimal mit frischem Wasser durchspülen. So geht der Soja Geschmack noch besser raus. Nun kräftig zwischen zwei Brettchen auspressen
* Gemüsebrühe, einen Spritzer Liquid Smoke, einige Spritzer Sojasauce und Hefeextrakt vermischen und zusammen mit dem Soja Big Steak nochmal kurz aufkochen lassen. 4 bis 5 Minuten ziehen lassen
* das Big Steak nun nochmal zwischen zwei Brettchen auspressen, aber nicht zu stark.
* aus Paniermehl und den Gewürzen eine würzige Panade herstellen
* aus etwas Wasser, Mehl & Stärke eine cremige Masse anrühren und das Schnitzel mehrmals darin wenden, bis es komplett bedeckt ist. Danach in der Panade wenden
* in Pfanne mit Öl knusprig braun anbraten
Fertig :)

Eiweißbrot | VEGAN |



Heute habe ich mal ein Brot gebacken. Ein leckeres Eiweißbrot ist es geworden.
Das gesamte Eiweißbrot enthält ca. 270g Eiweiß, 57g Kohlenhydrate und 100g Fett. Wenn euch das Fett zuviel erscheint, dann lasst einige Samen weg bzw. halbiert die Samenmenge. Schmeckt sicherlich auch. Mich hat es jetzt nicht gestört, da es gesunde Fette sind und ich ja ohnehin kein ganzes Brot auf einmal esse :)


Eiweißbrot <3

- 200g Gluten/Seitan Fix
- 50g Sojamehl
- 30g Vegan Blend Proteinpulver (könnt ihr auch weglassen und einfach durch mehr Gluten oder Sojamehl ersetzen)
- 20g Kichererbsenmehl
- 45g Sonnenblumenkerne
- 45g Leinsamen
- 45g Sesam
- 45g Kürbiskerne
- 20g Mandelblättchen
- 20g Mohn
- 2 Pk. Trockenhefe
- ca. 1 TL Brotgewürzmischung
- ca. 1 1/2 TL Salz
- 1 TL Rohrohrzucker
- ca. 475ml Wasser
- Fett für die Form

* alle trockenen Zutaten mischen, aber einen Teil der Samen aufsparen. Wasser zur trockene  Mischung gießen und den Teig zu einer homogenen Masse verkneten
* Kastenform einfetten
* die aufgesparten Samen mischen, die Hälfte in der Kastenform verteilen, den Brotteig drin verteilen, festdrücken und die andere Hälfte Samen auf den Brotteig geben und nochmal etwas andrücken
* an einen warmen Ort 30 Minuten gehen lassen (z.B. bei 50 Grad in den Ofen stellen)
* bei 190 Grad ca. 45-60 Minuten backen
Fertig :)